Atelier Gespräch

 

Sabine Coelsch-Foisner im Gespräch mit Christoph Schwaiger, Gero Nievelstein und Frances Pappas (von links)

Kunst und Community

12. Juni 2017, 19.00 Uhr
Bibliotheksaula, Hofstallgasse 2-4

Sabine Coelsch-Foisner im Gespräch mit
der Mezzosopranistin Frances Pappas
und dem Schauspieler Gero Nievelstein

Die Atelier Gespräche sind eine öffentliche Veranstaltungsreihe der Universität Salzburg in Kooperation mit Salzburger und internationalen Kultureinrichtungen. Sie wurden 2010 gegründet und haben mit über 80 Veranstaltungen und  350 Mitwirkenden aus Kunst und Kultur, Medien, Wissenschaft und dem gesellschaftlichen Leben Einmaligkeitsstellung an der Universität Salzburg und im Salzburger Kulturleben.  → Website der Atelier Gespräche.

Kurzportrait Landespreis

Für die Verleihung des Landespreises für Kulturelle Bildung 2016 wurde ein filmisches Kurzportrait produziert. Die feierliche Auszeichnung aller gewürdigten Kunstschaffenden war am 13.12.2016 im Carabinierisaal der Alten Residenz Salzburg. Wer sich von den ausgezeichneten Projekten und Menschenein umfassendes Bild machen möchte , findet hier auch eine ausführliche Dokumentation (.pdf). Die Videos aller Auszeichungen sind auf YouTube zu sehen.

 

Ausgezeichnet

landsbg2015_4c_72dpi

Der 2016 erstmals verliehene Landespreis für Kulturelle Bildung geht an Projekt „Noahs Flut“

Der heuer erstmals verliehene Landespreis für Kulturelle Bildung geht an das Projekt Noahs Flut von Bridging Arts Salzburg. Das gab Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn bekannt.

Co-Preisträger ist das Projekt „A Scripted Situation“ von Lisa Hinterreithner und Martina Ruhsam.

„Bei beiden ausgezeichneten Projekten werden die Beteiligten auf unterschiedliche, aber beeindruckende Weise künstlerisch inspiriert, zur sozialen Interaktion motiviert und durchaus unterhaltsam, also ohne jeden pädagogischen Zeigefinger, kulturell weitergebildet“, heißt es in der Jurybegründung.

Wir freuen uns sehr über diesen Preis und bedanken uns bei allen, die mit ihrer Unterstützung das Projekt zu dem gemacht haben, was es war. Der Preis wird am 13. Dezember im Carabinierisaal der Alten Residenz Salzburg überreicht.

 

sa|tü|r – Fachtagung

Satuer_2016Am letzten Wochenende im Mai 2016 hatten wir die besondere Möglichkeit, unsere Arbeit dem Fachpublikum der „Salzburg-Tübinger-Rhetorikgespräche“ vorzustellen. Anhand der Produktion „Noahs Flut“ haben wir die Frage gestellt, ob „Musiktheater als soziales Werkzeug“ dienen kann.

Die Timeline, die wir dazu erstellt haben, zeigt die  Produktionsdaten zu „Noahs Flut“ in chronologischer Reihenfolge auf, die wir hier gerne zum durchblättern teilen.

Unser Dank gilt den Veranstalter des Symposiums, Nadia Koch und Thomas Schirren,  die uns dieses Forum gegen haben.

Berührend – Meine Stadt

Gestern fand die öffentliche Präsentation des Projektes „Meine Stadt in Bewegung“ allen widrigen Wetterverhältnissen zum Trotz im Unipark Nonntal statt. Viele Zuschauer aus den umliegenden Schulen, der Uni Nonntal und zahlreiche Passanten ließen sich von den „bewegten Lieblingsorten“ berühren.

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, die den Erfolg des gesamtem Projektes ermöglicht haben.

Bildergalerie | Pressebericht

 

 

Präsentation

Am letzten Schultag vor den Pfingsttagen haben die 3. Klassen der VS Josefiau die Ergebnisse der Workshops mit Riikka Läser schulintern präsentiert.
In den Workshops haben die Kinder eigene Gedichte über ihren Lieblingsort in Bewegung umgesetzt. Eines der Gedichte lautete zum Beispiel so:

Wald
grün, still
klettern, verstecken, spielen
hier gefällt es mir
Lebensraum

Unser kleiner Film zeigt Eindrücke von der Arbeit, die erahnen lassen, mit wieviel Engagement die Kinder dabei waren. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Sonja Mayerhofer und Kornelia Pöschl für die wunderbare Zusammenarbeit bedanken.

Nun brauchen wir möglichst viele ZuschauerInnen bei der öffentlichen Vorstellung im Rahmen des UNESCO Aktionstages „Kulturelle Bildung an Schulen“.

Wann: 24. Mai um 10:30 und 11 Uhr
Wo: Unipark Nonntal!

Alle, die es sich irgendwie einrichten können, sind sehr willkommen, dabei zu sein!

Schon jetzt vielen Dank fürs Kommen!

Hier sind Fotos zum Workshop.

Zu unserem Newsletter.

Minidoku Noahs Flut

Was länger währt…

Jetzt, da der Sommer vorbei ist, ist es Zeit, mit einer kleinen Dokumentation Noahs Flut von Benjamin Britten im republic, Salzburg aufleben zu lassen. Bridging Arts arbeitet hinter den Kulissen bereits daran, an das erfolgreiche Projekt anzuknüpfen, um mit Musik, Bewegung und Theater auch in Zukunft unterschiedlichste Menschen zusammenzubringen. Heute gilt der Dank noch einmal allen, die Noahs Flut zu dem gemacht haben, was es war: ein berauschendes Ereignis.

Noahs Flut – Salzburg 2015 from Bridging Arts on Vimeo.

Berauschend

Mit einer von großer Neugier geprägten öffentlichen Generalprobe und drei restlos ausverkauften Vorstellungen fand das Projekt „Noahs Flut“ am 11. und 12. Juni 2015 seinen begeistert gefeierten Höhe- und Schlusspunkt. Das republic in  Salzburg hat eine Sternstunde der Community-Art erlebt, die die hohen Erwartungen sowohl an den Prozess als auch an das künstlerische Ergebnis mehr als erfüllt hat und Maßstäbe setzte. Allen Beteiligten und den Möglichmachern sei von dieser Stelle noch einmal aufs allerherzlichste gedankt.

Minidokumentation

AUFFÜHRUNGSFOTOS VON TASI GYÖNGYU.
AUFÜHRUNGSFOTOS VON CLAUDIA HENZLER. (externer Link)

SALZBURGER NACHRICHTEN – KRITIK

Vorbericht auf ORF-Salzburg: